Von (Adresse): nach:

 

PosBildPunktAngaben
A Tour – ID: S-01-005
B Tour Name: Katiumälven A
C Startpunkt (GPS Koordinaten): Padje Kaitumjaure
D Zielpunkt (GPS Koordinaten): Lietiksavo - Kaitum
E Länge: 99 km
F Typ: Wildwasserpaddeln
G Schwierigkeit: Mittelschwer
H Wildwasser Kategorie: I bis VI
I Gefälle:  
J Anteil Seepaddeln: 70 %
K Landschaft: Gebirge / Wildnis
L   Anzahl Umtragung(en): 3-4-mal Umtragen
M Länge Umtragung(en): 400 Meter
N Schwierigkeitsgrad Umtragung(en):  
O Besonderheiten: Der Starpunkt ist schwer zu erreichen. Entweder über den Kungslegen zu Fuss oder man muss ein Helikopter oder ein Wasserflugzeug buchen welches einen zur Einsatzstelle bringt
P GPS Informationen:  
Q Tourmöglichkeit davor:  
R Tourmöglichkeit anschliessend: S-01-006 Kaitumälven B
S Detailierte Tourenbeschreibung:

Eine exakte Beschreibung von dieser Kanutour auf dem Kaitumälven, mit allen beschriebenen Hindernissen und eventuellen Wildwasser Passagen findet man im: DKV Auslandsführer Skandinavien ab Seite 337

 

T Kartenmaterial:  Topografische Karte(n) für diese Kanutour: BD04
Kanuverleih und Helikopterflüge

 

Camping / Stugor / Hütten

Siehe: Erläuterung Touren Übersichtstabelle

Tourenbeschreibung:

Die Kanustrecke beginnt an der Spitze des Sees Kaitumjaure und verläuft durch unberührte Gebirgs- Landschaft. Das Gebirge fällte fast senkrecht ab bis zum Rande vom See.  
Der Startpunkt der Tour ist nur per Wasserflugzeug, Helikopter oder mehrtägiger Wanderung erreichbar.
Der Kaitumjaure besteht im Grunde aus drei Teilen. Dazwischen befinden sich leichte Wildwasser Abschnitte der Kategorie I und II.  Bei Tjonajåkk verengt sich der Kaitumjaure immer weiter bis er in den eigentlichen Fluss Kaitumälven übergeht. Bei diesem Übergang befindet sich ein berühmtes Fischer Camp und man wird dort auf jeden Fall Angler bei der Ausübung ihres Hobbys beobachten können.
Auf den seinem Weg bis zum Örtchen Kaitum gibt es immer mal wieder ruhigere Abschnitte welche  durch Wildwasserabschnitte der Kategorie I bis VI unterbrochen werden.  Zwei Abschnitte mit Wildwasser V und VI müssen in jedem Falle umtragen werden wenn man nicht gerade in einem Wildwasser Kajak unterwegs ist.
Auf der Kanutour ist der Übergang der Tundra Landschaft in ein Taiga typischen Landschaftsbild erkennbar. Zu Anfangs gibt es nur niedrig Büsche und einzelne Birken. Je weiter man flussabwärts paddel werden die Birkenansammlungen immer dichter. Nadelhölzer sind in diesem Abschnitt noch nicht vorhanden.
Etwa 20 Kilometer vor dem Zielpunkt in Kaitum ist es möglich sich in ein Handynetz einzuwählen, in dem Abschnitt davor ist dies nicht möglich. Aufgrund dieser Abgeschiedenheit sollte für diese Kanutour eine gewisse Erfahrung mitgebracht werden. Als Anfänger Tour ist diese absolut ungeeignet. Erfahrungen mit Wildwasser sollten ebenfalls vorhanden sein.
Der Zielort in Kaitum ist eine Eisenbahnbrücke. Dort hat man die Möglichkeit selber das Haltesignal auf „STOPP“ zu stellen damit der nächste Zug anhält und man zusteigen kann.

Bilder vom Kaitumjaure und Kaitumälven:

Reisebericht(e) am Kaitumälven:

 

Video und Bilder Zusammenschnitt vom Kaitumjaure und Kaitumälven:

 

Video auf dem Berg am Kaitumjaure: