Von (Adresse): nach:

Pos PunktAngaben
A Kanutour Schweden ID Tour – ID: S-01-024
B Tour Name: Langas
C Startpunkt (GPS Koordinaten): Björkudden
D (Zwischenhalt) - Zielpunkt (GPS Koordinaten): St Sjöfallet / Jaurekaska
E Länge:
  • 41 Kilometer (Hin und zurück)
  • ca. 80 Kilometer bei Route Björkudden - St Sjöfallet - Jaurekaska - Björkudden
F Typ: Seepaddeln / Rundreise
G Schwierigkeitsgrad Tour: Leicht (so lange man nur auf dem See bleibt und sich nahe am Ufer hält). Siehe auch: Sicherheit bei Kanutouren
H Wildwasser Kategorie:  
I Gefälle:  durchschnittlich
J Anteil Seepaddeln:  100 %
K Landschaft: Wald / Wildnis
L Anzahl Umtragung(en):  
M Länge Umtragung(en):  
N Schwierigkeitsgrad Umtragung(en):  
O Besonderheiten:  
P GPS Informationen:  
Q Tourmöglichkeit davor:  
R Tourmöglichkeit anschliessend:  
S Detailierte Tourenbeschreibung:  
T Karten - Routenbeschreibung Schweden Kartenmaterial:

Topografische Karte(n) für diese Kanutour:

  1. Karte Vägkarta 160
  2. Karte Vägkarta 162

Siehe: Erläuterung Touren Übersichtstabelle

Kanutour Beschreibung Langas:

 

Der See Langas gehört zum oberen Wassersystem des Flusses Stora Luleälv und liegt genau zwischen einer einsamen Wildnisgegend  und einer grandiosen Gebirgslandschaft. Im Norden liegt Stora Sjöfallets Nationalpark und die Gebirgsstation Saltoluokta, sowie das Moorgebiete Sarek im Südwesten und Sjaunja im Südosten, ebenfalls ist hier ist auch der Muddus Nationalpark zu finden.

Auf dem See Langas kann man verschiedene Rundreisen mit dem Kanu unternehmen, hat aber auch die Möglichkeiten die Kanutour nach einer Portage weiter auszubauen. Von Björkudden kann man beispielsweise nach Saltoluokta paddeln und anschließend den Kungsleden auf dem Seeweg zum Stora Sjöfallet folgen. Mit einem Kanuwagen kann man auch den See Akkajaure erreichen, welcher sich bis hoch zur norwegischen Grenze erstreckt. Paddelt man von Björkudden Richtung Südosten erreicht man die Stromschnellen bei Jaurekaska und man kann von hier aus wieder zurück nach Björkudden paddeln. Es ist aber auch möglich die Kanus an den Stromschnellen zu umtragen anschließend den Weg bis hinunter nach Porjus fortsetzen.